Category Archives: Übungen

Berichte über Übungen der FF Schiedlberg…

18.05.2018 Monatsübung

Übungsannahme war ein Brand des Stallkomplexes der Angerbauer Agrar KG im Ortsteil Luzmannsdorf. Erschwerend kam hinzu, dass parallel zu den Löschmaßnahmen, eine eingeklemmte Person aus dem verrauchten Bereich gerettet werden musste.

Die 25 Kameraden der FF Schiedlberg konnten das Übungsziel erreichen. Im Anschluss an die Übung konnten wir die Gelegenheit nutzen und unseren ehemaligen Zugskommandanten Franz Angerbauer zu seinem 50igsten Geburtstag hochleben lassen. Auf diesem Wege auch nochmal Alles gute lieber Franz. (Text: Eder Josef) & (Foto: Kaar Stefan)

14.04.2018 Frühjahrsübung

Übungsannahme war ein Wohnhausbrand inklusive der Rettung vermisster Personen aus einem stark verrauchten Bereich.

Dieses Szenario forderte den vollen Einsatz der Kameraden, die somit neben der Personenrettung unter schwerem Atemschutz und dem Löschangriff, auch die Löschwasserversorgung vom Ipfbach, die Patientenbetreuung und die Hochdruckbelüftung durchführen mussten.

Die mehr als 20 Übungsteilnehmer konnten die herausfordernde Übung unter Zuhilfenahme der zur Verfügung stehenden Ausrüstung mit Bravour meistern.

Die Kameraden der Jugendgruppe trugen als Patientendarsteller ebenfalls einen sehr wichtigen Beitrag zur Übung bei, Danke Jungs.

Ein ganz besonderer Dank gilt Martin Klingmayr und Alfred Ziehesberger, die mittels Drohnen und Kameras eine außergewöhnliche Dokumentation dieser Übung durchführten.

26.03.2018 Atemschutzübung

Am Feuerwehrmontag konnten alle interessierte Kameraden in die Tätigkeiten eines Atemschutzgeräteträgers in der Feuerwehr einen kleinen Einblick nehmen. Sie konnten sich unter Anleitung vom Atemschutzgerätewart mit der Materie genauer auseinandersetzen und probieren ob das Thema ihnen zusagt. Ein kleiner Trainings Lauf durch das Zentrum von Schiedlberg war genau so dabei wie das richtige Klettern auf eine Leiter. Im Zuge der Übung wurden ebenfalls die Löschwasserbehälter in Lutzmannsdorf, Matzelsdorf, Ödt und bei der Firma Wolfinger kontrolliert. (Foto: Kaar)

19.03.2018 Monatsübung

Am Montag fand die Monatsübung mit dem Übungsthema „Heben, Sichern, Leitern, Leinen“ statt. Die 21 Übungsteilnehmer konnten unter der Anleitung von Josef Eder, Michael Purtauf und Matthias Schmid ihr vorhandenes Wissen auffrischen und auch einiges Neues erlernen. Es wurden verschiedene Abseil- bzw. Sicherungsmöglichkeiten vorgestellt.

Desweiteren wurde auch die TLF-Ausrüstung näher unter die Lupe genommen, speziell die unterschiedlichen Hebetechniken mittels Hebekissen und hydraulischem Rettungsgerät wurden gemeinsam ausgeführt.

Bei einem zünftigen Gulasch konnten die fleißigen Kameraden die Übung gemeinsam ausklingen lassen, Danke an alle für die tolle Übungsteilnahme.

PS: Nachträglich alles Gute zum Namenstag an die vielen „Seppn“ in unserer Feuerwehr und allen unseren Feuerwehrfreunden. (Foto: Obermayr)

12.03.2018 Ausrüstung im Fokus

Am vom neuen Kommando eingeführten Feuerwehrmontag stand etwas Theorie auf dem Übungsplan. Sie wurde attraktiv gestaltet und Fach-bezogen umgesetzt. So wurden vom Löschfahrzeug alle Ausrüstungsgegestände und Gerätschaften näher unter die Lupe genommen. Das genaue Zusammenspiel von den einzelnen Steckleiterelementen mit dem Rettungs- und Abseilgerät wurde unter Anderem für den möglichen Einsatzfall in der Gruppe genauer durchbesprochen und von den Übungsbeauftragten erklärt. Es wurden ebenfalls ein paar Reinigungsarbeiten im Feuerwehrhaus durchgeführt. Rund 17 Kameraden nahmen an diesem Termin teil.

15.12.2017 Heiße Übung

Die letzte der etwas größeren Übung in diesem Jahr wurde mit dem Thema Technischer Einsatz und Brand KFZ durchgeführt. Die betroffenen Fahrzeuge wurden etwas versetzt bearbeitet. Zeitgleich stellte ein Teil der Besatzung vom Löschfahrzeug die Löschwasserversorgung vom naheliegendem Bach mittels einer B-Schlauch Zuleitung für den Tankwagen sicher. Die zwei Menschenrettungen im stark deformierten Unfallwrack und die richtige Brandbekämpfung standen während des gesamten Zeitraums im Vordergrund. Danke an alle teilnehmenden Kameraden und die Übungsleitung für ihren intensiven Einsatz und die Planung.

18.11.2017 Monatsübung

Eine Personenrettung aus dem Silo Innenbereich und diverse Service Tätigkeiten standen am Agenda. Hierfür teilten sich alle Anwesenden in zwei Gruppen auf. Das richtige Verwenden der Steckleitern Teile vom Löschfahrzeug in Kombination mit dem Rettungsset wurde kurz durchbesprochen und anschließend in die Praxis umgesetzt. Parallel dazu wurde die Fahrzeughalle Winterfit gemacht und der Tankwagen gewaschen. Es wurden auch einige Geräte getestet.

13.10.2017 Monatsübung

Gemeinsam mit dem Team der Teleskopmastbühne TB23-12 unserer Nachbarfeuerwehr aus Sierning wurde eine Übung in den Abendstunden durchgeführt. Es mussten zwei Personen von einem Silo gerettet werden. Ein Verletzter wurde dabei zuerst durch den Einsatz des Hydraulischen Rettungsgerätes von seiner misslichen Lage befreit. Ein Atemschutzgerätetrupp startete parallel dazu eine Personensuche und anschließend einen Innenangriff in einer Halle. Für die ausreichende Löschwasserversorgung wurde eine Leitung mittels B-Schläuchen vom Löschwasserbehälter zum Tankwagen gelegt. Der Wasserwerfer war aus luftigen Höhen in der Endphase zur Brandbekämpfung eingesetzt. Wir bedanken uns bei der Delegation von der FF Sierning für die sehr gute Zusammenarbeit.

22.09.2017 Monatsübung

Auf vier Stationen bei zwei Übungsorten im Gemeindegebiet von Schiedlberg konnten die Teilnehmer ihre Fähigkeiten im Bezug auf die Technische Hilfeleistung und die Löschgruppe unter Beweis stellen. In zwei Gruppen bewältigten die Feuerwehr Kameraden und Kameradinnen  mehrere Szenareos nacheinander. Dabei wurden die Abläufe bei einem Verkehrsunfall und einem Brand eines Wohnhauses beübt. Auch am gemeinsamen  Austausch vom bisher gesammelten Fachwissen konnte während der Nachbesprechungen profitiert werden.

18.08.2017 Monatsübung

Während der Monatsübung konnten alle Teilnehmer sehr viel Interssantes aus dem Bereich der Waldbrandbekämpfung und der Tätigkeiten von den Flughelfern  erfahren.  Zwei Kameraden vom Stützpunkt Reichraming gaben dabei einen Einblick und zahlreiche nützliche Tipps. Als Praxisbeispiel wurde ein Podest im Gelände für einen mobilen Löschwasserbehälter gefertigt.  Die verschiedenen Einsatzmittel zur Bekämpfung eines Brandes im unwegsamen Gelände standen ebenso auf dem umfangreichen Übungsagenda. Ein großer Dank gilt den zwei Kameraden vom Flughelfer Stützpunkt Reichraming für die von ihnen  aufgewendete Zeit und die von uns  zahlreichen neu gewonnenen Eindrücke. (Fotos: Obermayr & Kaar)