Tag Archives: Allgemein

Alle Beiträge über FF Schiedlberg…

28.02.2013 Medienbeiträge zum letzten Einsatz

Die Heldenhafte Aktion von Sebastian R. (12 J) und Daniel B. (11 J) hat eine regelrechte Berichte Flut verursacht. Wir sind sehr Stolz auf unsere Burschen! – Ihr habt Alles richtig gemacht und euch einen Ehrenplatz in unserer Chronik verdient! – Die wichtigsten Berichte der österreichischen Medien sind hier gesammelt. Der Link zu einem kleinen Radio Interview auf Hitradio –3 ist auch dabei. Wir bedanken uns bei den O– Nachrichten, dem Neuen Volksblatt, der e-Steyr.com Redaktion, dem Team von Hitradio –3, der Fireworld.at Redaktion und dem Webmaster der O– Feuerwehrjugendseite. (Link zum Bericht auf Firenews.at)

O– Nachrichten, Print Ausgabe vom 28.02.2013
2013-02-28 11.39.14

Neues Volksblatt, Print Ausgabe vom 28.02.2013
2013-02-28 16.33.59

Online  Artikel von e-Steyr.com
89f63af5-a294-457a-8914-950e1013e82d
Link zum Beitrag auf e-Steyr.com

Online Artikel von fireworld.at
1f1de512-2f15-4f8b-8972-96a84c86f78e
Link zum Beitrag auf fireworld.at

Online Artikel auf der Webseite der O– Feuerwehrjugend
bf4475c1-4931-4c3a-a807-1820c4bce0cf
Link zum Beitrag auf der Webseite

Das Radio Interview auf Hitradio –3 vom 27.02.2013
7edc6120-2b46-4006-ba55-4b60e059d674
Link zum Radio Beitrag auf ooe.orf.at

26.02.2013 Brand bei einem Einfamilienhaus

Die Feuerwehren Hilbern, Schiedlberg und Sierning wurden am späten Nachmittag zu einem Einsatz mit dem Einsatzstichwort “Brand Wohnhaus” nach Hilbern in der Gemeinde Schiedlberg gerufen. In einem Holzanbau, eines Einfamilienhauses, kam es zu einem Brand mit einer starken Rauchentwicklung. Zwei im Schnee spielende Jungen, Sebastian R. (12 J) und Daniel B. (11 J), beide bei der Feuerwehrjugend Schiedlberg, bemerkten den Brand und setzten sofort den Notruf per Mobiltelefon ab. Ein Nachbar kam den Burschen zu Hilfe und alarmierte die betroffene Hausbewohnerin. Durch die schnelle und kompetente Zusammenarbeit der alarmierten Feuerwehren, konnte ein positiver Einsatzverlauf gewährleistet werden. Die Lage am Einsatzort wurde unter zu Hilfenahme von schwerem Atemschutz fachgerecht unter Kontrolle gebracht. Anschließend wurde die betroffene Hausbewohnerin durch die Dienstmannschaft des Roten Kreuzes Sierning betreut. Die Kameraden der Feuerwehr Schiedlberg bedanken sich bei den Ersthelfern für Ihre vorbildhafte Zivilcourage. (Feuerwehr Sierning) (RK Sierning) (Bericht auf Fireworld.at) (Bild und Text: © kaarcom.at)

DSC_8862

23.02.2013 Winterliche Fahrzeugbergung

Heute kurz vor 8.00 Uhr Früh wurden wir mittels Sirenenalarm zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein PKW befand sich neben der Weichstettener Straße auf Höhe der Ortschaft Goldberg in Schräglage. Die Unfallstelle wurde abgesichert und das verunfallte Fahrzeug fachgerecht in Zusammenarbeit mit einem Abschleppdienst geborgen. Die betroffene Fahrbahn musste aufgrund der Bergungsarbeiten Einseitig gesperrt werden. (Abschleppdienst Prinz)

20.02.2013 Komm zur Feuerwehr!

Wir sind eine kunterbunte Gruppe, aus dem Raum Schiedlberg, die gemeinsam einen Teil der Freizeit bei der Feuerwehr verbringt. Jedes Mitglied ist sehr  gerne bei der Feuerwehr, weil es Spaß macht mit Freunden und Kameraden „etwas Sinnvolles“ zu tun. Wir haben gemeinsam die Herausforderung von großen Unwettereinsätzen, Brandeinsätzen aber auch kleinerer Technischen Einsätzen bewältigt und  dabei viel gelernt im Feuerwehrwesen sowie auch im Bereich des sozialen Miteinanders.  Jeder von uns trägt mit seiner  eigenen Persönlichkeit und seinen besonderen Fähigkeiten zu einem großem erfolgreichen Ganzen bei. Wir wollen gemeinsam „Nützlich sein“ und dabei etwas lernen und gemeinsam Erfahrungen für das Leben sammeln. Natürlich dürfen auch „Spaß und Action“ nicht zu kurz kommen. Wir laden Dich ein, ob Jung oder Alt, „zum  Dazuzugehören“ zu unserer Feuerwehr Mannschaft. – Melde dich einfach bei einem der Feuerwehrmitglieder  persönlich, oder am Besten gleich bei unserem Kommandanten und plaudere mal eine Weile mit Ihm. Wir freuen uns bereits auf dich! – Denn das Feuerwehrmagazin Brennpunkt trifft es auf seiner Facebook Seite genau: FACEBOOK-LIKES ALLEINE REICHEN NICHT AUS! – Ebenfalls ist unsere Facebook Community der Meinung das  „Ohne Feuerwehr“ Alles doof ist.

14.03.2013 Winterliches Schiedlberg (OÖ)

Schiedlberg ist eine Gemeinde mit 1226 Einwohnern (Stand 01. Jänner 2012) in Oberösterreich im Bezirk Steyr-Land. Schiedlberg liegt auf 377 m Höhe im Traunviertel. Ein kleiner Rundumblick im Zentrum von Schiedlberg zeigt das alte Feuerwehrhaus, die Turnhalle, die Pfarrkirche Schiedlberg und Impressionen aus dem Ortskern. Das winterliche Schiedlberg aus dem Dachfenster des „Dokterhauses“ fotografiert. (Gemeinde Schiedlberg)

20.01.2013 Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Gegen 13:44 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr  Schiedlberg mittels Sirenenalarm zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert.  Ein PKW befand sich neben der Weichstettner Landesstraße in einer schrägen Dachlage. Die Unfallstelle wurde  von den Einsatzkräften fachgerecht gesichert und der betroffene Fahrbahnstreifen kurzzeitig gesperrt.  Das verunfallte Fahrzeug wurde durch den Abschleppdienst Prinz geborgen und die  Mannschaft des Tankwagens sowie des Kommandofahrzeuges  konnte wieder  vollzählig in das Feuerwehrhaus Schiedlberg einrücken.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

(Christkind) – Wir hatten Wald und Schachen abgepirscht – Und schlenderten zum Mittagshalt, die Büchsen – Entladend oder sichernd. Strohgelb, fahlrot – Und lichtblau spritzten aus den Reisighaufen – Die Flammen nach dem reifbesprengten Zweigwerk – Der Buchen. Plaudernd saßen wir ums Feuer. – Da schüttert das Geländ, erst leis, dann stärker. – Es dröhnt, es stößt, und qualmend hetzt der Zug – An uns vorüber, kaum ein Dutzend Klafter. – Aufblitzt das weiße Kreuz im roten Feld, – An einem Wagen glänzend aufgemalt! – Dort haust die Post! Die Wagenschiebtür ist – Zurückgestoßen. Aufgestapelt türmen – Die Herrlichkeiten: Schachteln, Rollen, Kistchen, – Mannshohe Skier, ein Davoser Schlitten, – Ein herrisch Schaukelpferd mit Schweif und Mähne, – Pakete, Ballen, eingenäht, verschnürt, – Versiegelt. Durch die offne Türe wälzen – Sie auf die Wagenrampe bis zum Rand sich – Des Eisengitters. Jeglich Stückchen wandert, Emporzublicken unter Tannenzweigen – Und unverhoffte Freude zu entzünden. – Hoch auf dem Wagendache sitzt das Christkind: – Die Wangen blühn, die Krauselhaare glänzen. – Ein Tännchen hält es in der Rechten, voll – Von blanken Sternen und farbigen Kerzen. – Die Linke schwingt ein schlank und gülden Glöcklein: – Das klingelt Kindertraum und Kindersehnsucht. Und Christbescherungslust und Jubel läuten – Noch lange durch den weißbereiften Wald (Adolf Frey)

15.12.2012 Einsatzübung (HOFER)

Am Betriebsgelände der Firma Hofer (ESKIMO) wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Neukematen eine Einsatzübung durchgeführt. Als Übungsszenario wurde ein Technischer Einsatz gewählt. Am Übungsort wurden die Folgen eines Fahrzeug Crashes mit hoher Geschwindigkeit simuliert. Hierbei musste an einem PKW, der sich in einer misslichen Schräglage befand,  möglichst schonend gearbeitet werden. Mit dem Einsatz von Rauchbomben wurde das Arbeiten und das Sicherern des Fahrzeuges durch die künstlich herbeigeführte Sichtbehinderung erschwert. Die Feuerwehren arbeiteten hierbei Hand in Hand und so konnte schnell ein positives Übungsergebnis erarbeitetet werden. (FF Neukematen)

12.12.2012 Brandmeldealarm (AIRKO)

Die Feuerwehr Schiedlberg wurde durch eine automatische Auslöse der Brandmeldeanlage zu der Firma AIRKO alarmiert. Es handelte sich hierbei um einen Täuschungsalarm und die Besatzung des Kommandofahrzeuges und des Tanklöschfahrzeuges konnte schnell wieder einrücken. AIRKO ist ein unabhängiges, österreichisches Unternehmen mit heimischer Produktion und ist in der Kompressoren und Drucklufttechnik Branche. (Airko GmbH)

Browser Game, Rescue Team Leader

Das Browser-Game nimmt Bezug auf die Feuerwehrgrundausbildung und die von WEBER RESCUE Systems definierten Ausbildungsinhalte für Seminare. Der Spieler schlüpft hierbei in die Rolle des Einsatzleiters und befehligt den Melder, sowie die Angriffs-, Geräte- und Sicherungstrupps. Das Browser Game generiert ein Verkehrsunfall-Szenario, welches der Spieler in der Person des Einsatzleiters abhandelt. Zielgruppe sind Mitglieder der Feuerwehr die bereits Einiges im Bereich Techische Hilfeleistung wissen und Ihr Wissen fachgerecht anwenden können. Es geht hier darum  ein Unfall Szenareo eines Verkehrsunfalles möglichst  professionell abzuarbeiten und virtuell Personen auf einfachsten Wege  zu Retten. Die verschiedenen Einsätze sind immer mach dem Schema: Anfahrt, Absicherung und Personen Rettung aus dem Unfallwrack aufgebaut. Das e-Learning Spiel für zukünftige oder bestehende Einsatzleiter.



Microsoft Silverlight  für Ihren Browser
Das Spiel wurde für Silverlight entwickelt. Silverlight ist ein schlankes kostenloses Browser-Plug-In von Microsoft für alle gängigen Browser unter Windows, Apple Macintosh und Linux. Silverlight ermöglicht moderne Rich Internet Applications (RIAs), Multimediaerlebnisse und hochauflösende Videodarstellung sowie leistungsfähige plattformübergreifende .NET-Anwendungen im Web. (Hier können Sie die aktuelle Microsoft Silverligth Version für Ihren Browser herunterladen) & (Anleitung zum Spiel)

Das Spielprinzip vom Browser Game „Rescue Team Leader“
Hat man als Einsatzleiter ein Unfallszenario abgearbeitet, erhält man für die Vorgehensweise eine Bewertung. Dies wird über den erspielten Dienstgrad deutlich gemacht, aus dem der Spieler beim nächsten Spielen die entsprechenden Schlüsse ziehen sollte. Je näher man der Musterlösung kommt, ist sogar der Aufstieg bis zum Hauptbrandmeister möglich. Erschwerend kommt hinzu, selbst wenn man sich einer guten Muster Vorgehensweise angenähert hat, dass die Informationseinheiten immer unterschiedlich eingestreut werden. Achtung: Ein kleiner leichter Konzentrationsfehler  beim Spielen kann für eine niedrigere Bewertung ausschlaggebend sein. (Hauptseite des Spieles)